Das Lädeli

In mehreren Generationen wurden hier Pferde und Kühe beschlagen, Metallreifen für die Fuhrwerke geschmiedet und vieles, vieles mehr…

Ein historischer Ort meiner Familie!

Die letzten Jahre diente der Raum als Ausstellungs- und Lagerraum für sanitäre Gegenstände und allerlei größeren und kleineren Schätzen, die sich im Laufe der Jahre ein Versteck gesucht haben.

Mein Uropa „D’r Schmid Valdin“ und meine Uroma „D‘ Käther“ sowie mein Opa Alfred (3.von rechts)

Seit dem 26. September 2020 setze ich mit meiner kleinen „Stoffschmiede“ ein Stückchen weiter die Tradition fort. Anstelle von Feuer, Rauch, Eisen und lautem Hammerschlagen kann man nun die feinen Stöffchen und Spitzen in den Regalen befühlen, und das Nähmaschinengeratter schon von draußen hören.

Ich freue mich von ganzem Herzen, Euch in meinem kleinen, feinen Stoffladen, der mit viel Liebe eingerichtet wurde,
willkommen zu heißen!